Download Beiträge zur Geschichte der Technik und Industrie: Jahrbuch by Prof. Dr. L. Ambronn (auth.), Conrad Matschoss (eds.) PDF

By Prof. Dr. L. Ambronn (auth.), Conrad Matschoss (eds.)

Show description

Read Online or Download Beiträge zur Geschichte der Technik und Industrie: Jahrbuch des Vereines Deutscher Ingenieure PDF

Best german_13 books

Die Relativitätstheorie Einsteins und Ihre Physikalischen Grundlagen: Elementar Dargestellt

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Technik und Theorie

Dieses Handbuch soll dem astronomisch interessierten Laien, dem Amateurastronomen ebenso wie dem Lehrer in der Schule Anleitungen für die praktische astronomische Betätigung geben. Die stürmische Entwicklung der technischen und organisatorischen Voraussetzungen für die Amateurbeobachtungen hat in der four.

Reguläre und chaotische Dynamik

Neben den Skripten für die Grundkurse "Gewöhnliche Differentialgleichungen" und "Mathematik für Physiker" sind vor allem die Vorlesung "Bifurkationstheorie dynamischer Systeme", "Vektorfelder auf Mannigfaltigkeiten" und "Dimension und Entropie in dynamischen Systemen" in das vorliegende Buch eingeflossen.

Additional resources for Beiträge zur Geschichte der Technik und Industrie: Jahrbuch des Vereines Deutscher Ingenieure

Sample text

Außerdem sind diese Einrichtungen aber notwendig geworden, seitdem mit den Fernrohren selbst die schon oben erwähnten photographischen und spektroskopischen Apparate, die oft das Gewicht einiger Zentner besitzen, zeitweise verbunden werden müssen 1) (Abb. 27). Warner & Swasey haben aber außer den großen Refraktoren auch Instrumente zu fundamentalen Bestimmungen gebaut, so den sechszölligen Meridiankreis und das fast mit einem ebenso großen Fernrohr ausgerüstete Altazimut, welches sie nach den Angaben des Professors Hartness für die Sternwarte in Washington bauten.

54· 134 n. Chr. Ebusus in Spanien. welche die griechischen bis zum Schluß bewahren, nämlich das Fehlen der Schaufeln an den Armen. Außerdem ist ja bekannt, daß besonders die Städte des Südens von Italien, wie Tarent, in enger Beziehung zu Griechenland standen. Die griechischen Münzen (Tafel I, Abb. 2-5) sind, nachdem sie bald Abydos, bald Astakus, bald Apollonia in Mysien zugewiesen waren, als solche der Stadt Apollonia Pontica fest- 44 F. l\Ioll. gestellt worden. Sie hängen zusammen mit der Xamenssage von Angora.

Ortsbestimmungen. Göttingen I795· (Eine d. ersten vollständ. Beschreib. u. Anleitungen z. ) I4. Duc d e C hau l n es, Nouvelle mcthode pour diviser les instruments mathematiques. Paris I768. I5. P. Horrebow, Basis a,tronomiae. Hafniae I74r. I6. J. Ramsden, Description d'une machine pour diviser les instruments mathcm. et astron. Traduite de l'anglais par M. de Lalandc. Paris I790. Viele Beschreibungen feinmechanischer Instrumente enthalten die Philosophical Transactions (London seit I665) und die Schriften der Pariser Akademie (Memoirs de I' Acad.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 49 votes