Download Die Auswirkungen der Lagerdispositionen des Handels und der by Dipl.-Kfm. Dr. Rudolf Seiler (auth.) PDF

By Dipl.-Kfm. Dr. Rudolf Seiler (auth.)

Show description

Read Online or Download Die Auswirkungen der Lagerdispositionen des Handels und der Industrie auf den Auftragseingang vorgelagerter Stufen — dargestellt am Beispiel der Textilwirtschaft PDF

Best german_13 books

Die Relativitätstheorie Einsteins und Ihre Physikalischen Grundlagen: Elementar Dargestellt

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Technik und Theorie

Dieses Handbuch soll dem astronomisch interessierten Laien, dem Amateurastronomen ebenso wie dem Lehrer in der Schule Anleitungen für die praktische astronomische Betätigung geben. Die stürmische Entwicklung der technischen und organisatorischen Voraussetzungen für die Amateurbeobachtungen hat in der four.

Reguläre und chaotische Dynamik

Neben den Skripten für die Grundkurse "Gewöhnliche Differentialgleichungen" und "Mathematik für Physiker" sind vor allem die Vorlesung "Bifurkationstheorie dynamischer Systeme", "Vektorfelder auf Mannigfaltigkeiten" und "Dimension und Entropie in dynamischen Systemen" in das vorliegende Buch eingeflossen.

Extra info for Die Auswirkungen der Lagerdispositionen des Handels und der Industrie auf den Auftragseingang vorgelagerter Stufen — dargestellt am Beispiel der Textilwirtschaft

Example text

40ff. Vgl. die Ausführungen auf S. 2Sf. 33 gekaufte Güter in der Regel längere Zeit lagern, d. h. lagerfähig sein müssen 34 ,35. Durch eine entsprechende Ausgestaltung der Kaufverträge können gelegentlich die Vorteile, die sich bei großen Bezugsmengen auf Grund der geringeren Einstandspreise pro Wareneinheit ergeben, mit den Vorteilen bei kleinen Bezugsmengen (geringere Lagerkosten pro Stück) verknüpft werden. Es wird dann ein Rahmenvertrag abgeschlossen, der den gesamten Bedarf für die Planperiode umfaßt und auf den vom Lieferanten entsprechende Rabatte gewährt werden.

KLEIN, Die Betriebsvergleichszahlen im Einzelhandel, Köln und Opladen 1954, S. 15ff. 53 gesprochenen Sommer- noch aus ausgesprochenen Winterstoffen gefertigt und auch in der Farbe neutral gehalten sind. In seiner wesentlichen Zusammensetzung ändert sich aber das Warenangebot eines Textileinzelhandelsgeschäftes für HAKA zweimal im Jahr. Die durchschnittliche 53 Absatzentwicklung in diesen beiden Saisons zeigt Abb. 4a 54 • Bei der Betrachtung der Kurve fällt auf, daß der Absatz in der Wintersaison (August/September~Februar) sehr viel stärkere Schwankungen zeigt als in der Sommersaison.

Im entgegengesetzten Fall ergeben sich ungewünschte Restbestände im Umsatzlager, das ja an sich, wenn die Entwicklung normal verläuft, am Schluß der Periode aufgebraucht sein müßte. Das Bestreben, diese Bestandsänderungen auszugleichen, dämpft 42 bzw. verstärkt die Auftragserteilung für die nächste Periode; je umfangreicher diese Bestandsänderungen sind, desto größer ist der dämpfende bzw. verstärkende Effekt. Bei unerwarteten Umsatzänderungen werden besonders dann hohe Restbestände auflaufen, wenn der Einzelhändler sich in seinen Beschaffungsdispositionen bereits vor oder unmittelbar zu Beginn der Periode, in der die unerwartete Umsatzänderung auftritt, festgelegt hat und es ihm nicht möglich ist, bereits erteilte Aufträge zu stornieren (im Falle eines unerwarteten Absatzrückganges) oder während der Planperiode kurzfristig Nachorder zu erteilen (im Falle einer unerwarteten Absatzsteigerung).

Download PDF sample

Rated 4.49 of 5 – based on 42 votes