Download Die Grammatik der Stoiker by Rudolf T. Schmidt (auth.), Karlheinz Hülser (eds.) PDF

By Rudolf T. Schmidt (auth.), Karlheinz Hülser (eds.)

Seit Februar 1977 arbeiten wir an einem von der Deutschen For­ schungsgemeinschaft geförderten Projekt zur Geschichte sprach­ wissenschaftlicher Theorien und befassen uns insbesondere mit den Stoikern, die in ihrer Dialektik erstmals eine solche Theo­ rie systematisch entwickelt haben. Ein vordringliches Ziel der Projektarbeit besteht darin, dieQuellentexte zur stoischen Dia­ lektik vollständig zu sammeln und sie auch dem modernen Sprach­ theoretiker zugänglich zu machen. Nun warfare R. T. Schmidt nicht nur der erste, der in neuerer Zeit die Grammatik der Stoiker in ge­ schlossener shape bearbeitet hat. Vielmehr hat er auch die zuge­ hörigen Fragmente mit einer bislang nicht übertroffenen Umsicht gesammelt und sie überdies ausführlich zitiert. Im Hinblick auf das genannte Ziel unserer Forschungen conflict es daher angezeigt, zunächst das Werk von R. T. Schmidt zu übersetzen und so zu prä­ sentieren, daß es im Rahmen verschiedenartiger moderner Frage­ stellungen als Hilfsmittel benutzt werden kann. Deshalb enthält unser Buch manches, used to be - vermutlich im Sinne Schmidts - über ihn hinausgeht. Im März 1978 erschien es in einer ersten Fassung und in sehr begrenzter Auflage als Band 23 der Veröffentlichun­ gen des Sonderforschungsbereichs ninety nine "Linguistik" in Konstanz. Für die Publikation in den "Schriften zur Linguistik" wurde es noch einmal gründlich überarbeitet und etwas erweitert, so daß auch die Bibliographie zur stoischen Dialektik wieder auf dem neuesten Stand ist. Wir hoffen, daß der nunmehr vorgelegte Band sich tatsächlich als so nützlich erweist, wie wir es erwarten.

Show description

Read Online or Download Die Grammatik der Stoiker PDF

Best german_13 books

Die Relativitätstheorie Einsteins und Ihre Physikalischen Grundlagen: Elementar Dargestellt

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Technik und Theorie

Dieses Handbuch soll dem astronomisch interessierten Laien, dem Amateurastronomen ebenso wie dem Lehrer in der Schule Anleitungen für die praktische astronomische Betätigung geben. Die stürmische Entwicklung der technischen und organisatorischen Voraussetzungen für die Amateurbeobachtungen hat in der four.

Reguläre und chaotische Dynamik

Neben den Skripten für die Grundkurse "Gewöhnliche Differentialgleichungen" und "Mathematik für Physiker" sind vor allem die Vorlesung "Bifurkationstheorie dynamischer Systeme", "Vektorfelder auf Mannigfaltigkeiten" und "Dimension und Entropie in dynamischen Systemen" in das vorliegende Buch eingeflossen.

Additional resources for Die Grammatik der Stoiker

Sample text

Jena 1908. S. 52, 79-81, 161f. - K. Popper hat hieran angeknüpft und bei der Erläuterung seiner Ideen von einer dritten Welt auf die Stoiker zurückgegriffen: Objective knowledge. An evolutionary approach. Oxford 1972, S. 153, 156-158, ferner 106-152, bes. 122-125, wozu auf Gomperz verwiesen wird: 151. 21) Dies gilt insbesondere auch für Aristoteles, De interpretatione 4, 17 a 2 ff.! 22) Wichtige Schritte in dieser Richtung tat kürzlich A. Graeser, On Language, Thought, and Reality in Ancient Greek Philosophy.

Hrsg. v. P. Hinneberg. Teil I Abteilung 5: Allgemeine Geschichte der Philosophie. BerlinLeipzig 1909, S. 115-287, hier S. 222. (2. Aufl. 1913, S. 94-263, hier s. 201). - v. Arnim führt das bezeichnete Problem freilich nicht weiter aus. Im übrigen ist seine Gesamtdarstellung der Stoa (S. 219-250 bzw. 193-228) nach wie vor sehr anregend. Anm. -E. Müller, Die Prinzipien der stoischen Grammatik. Diss. Rosteck 1943, und G. Nuchelmans, Theories of the proposition. Ancient and medieval conceptions of the bearers of truth and falsity.

52. 69) So nach E. P. G. Schulze, Direktor des Französischen Gymnasiums in Berlin ab 1888. Er beruft sich auf zwischenzeitlich verbrannte Schulakten und Aufzeichnungen seines Amtsvorgängers A. J. Schnatterer (1869-1887) und schreibt dies in der Geschichte der Schule (S. 117), welche den ersten Teil der "Festschrift zur Feier des ZOO-jährigen Bestehens des königlichen Französischen Gymnasiums. Hrsg. von dem Direktor und dem Lehrerkollegium" (Berlin 1890) ausmacht. übrigens hätte die Schrift schon 1889 erscheinen bzw.

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 21 votes